› Cornelia Franck ist seit 1997 selbstständig für Kunden wie den Berlin Verlag,
Bloomsbury Berlin, Siedler Verlag, Random House, American Academy, Institut
für Produktives Lernen (IPLE), das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche
Intelligenz (DFKI) und das Renaissance Theater Berlin tätig.
Vita: 1970 geboren. Nach ihrer Ausbildung zur Grafik-Designerin am Lette Verein
Berlin, arbeitete sie von 1994 bis 2004 als freie Mitarbeiterin intern und extern für
verschiedene Unternehmen wie Heymann und Partner (jetzt Heymann und Schnell),
Hoch Drei, Motus, Büro Bellot, Zabriskie , 3-point concept Berlin und Meta Design
in San Francisco. Außerdem absolvierte sie, von 1996–2000, das Studium zur
Diplom-Designerin an der Fachhochschule für Technik und Wirtschaft, Berlin.

› Carlo Grippa ist seit 1994 als Tonmeister für verschiedene Unternehmen, wie der
Schaubühne am Lehniner Platz, das Radialsystem V, diverse Berliner Kulturzentren,
die Heinrich Böll-Stiftung, die Australische Botschaft, den Marburger Bund, die ARD
und andere tätig. Außerdem betreut er verschiedene Ensembles exklusiv bei Ihren
Auftritten.
Vita: 1971 geboren. Nachdem er zunächst als Nachrichtentechniker arbeitete,
absolvierte er von 1992–1994 sein Studium zum Audio Engineer an der School of
Audio Engineering in Berlin. 2001 erhielt er den 1. Preis beim Digital Media Award
(für Komposition) der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU), vergeben
durch den Art Directors Club (ADC) und die Zeitschrift Screen.